Nina Linde 2002 >> home | Login ||
       
Olympia 2002
Die Olympischen Spiele in Salt-Lake-City. Hier gibt es alle Infos zu unseren Spielen dort und hoffentlich bald auch Fotos und vieles mehr!

Gästebuch

Links
Hier ein paar Seiten die ich besuche:

web.de
Mein lieblings free eMail Dienst im Web

Mehr links...
 

Nina Linde


 Name: Nina Christine Linde
 Geburtstag: 10. Juni 1980
 Geburtsort: München
 Geschwister: Zwillingsbruder Kai und jüngerer Bruder Marc
 Wohnort: München
 Beruf: Architekturstudentin
 3 Worte über mich: Hüte - rot - träumen


Eso soy yo:
Wie ihr bestimmt schon mitbekommen habt, ich mag Spanien unheimlich gerne. Mir gefällt das Land und die Leute, wie auch die Sprache. Reisen im allgemeinen und andere Länder zu sehen fasziniert mich sowieso. Außerdem zeichne ich gerne und versuche alles Mögliche selber herzustellen (kochen, nähen, usw. ) Nebenbei bin ich noch eine kleine Leseratte. Ansonsten gehe ich in meiner Freizeit gerne Freunde treffen oder ins Theater. Meine Freunde, meine Familie & unser Hund Blacky und mein Freund sind das wichtigste in meinem Leben!
Mehr müsst ihr das schon selber herausfinden!

„Alles neu macht der Mai!?“ – Nein, alles neu machte für mich der 1. Juli 2002, denn ab diesem Tag beginnt für mich ein neuer Lebensabschnitt. Ich kehre in das Zivilleben zurück. Die Bundeswehr verlasse ich mit einem lachenden und mit einem weinenden Auge, denn die letzten beiden Jahre waren wirklich eine anstrengende, aber auch sehr schöne Zeit, in der ich so viele außergewöhnlichen Dinge erlebt und gesehen habe. Zugleich habe ich noch nie soviel über mich und über das Leben gelernt. Doch wie heißt es so schön: „Wenn´s am schönsten ist, soll man aufhören!“ Und ich freue mich jetzt auf das was nun als Student kommen wird. Mal schau´n, ob meine Pläne alle so in Erfüllung gehen, wie ich es mir wünsche. Man weiß ja nie was das Leben so bringt!

Auf diesem Wege möchte ich nochmals der Bundeswehr für die letzten beiden Jahre danken. Für die großartige Unterstützung und den Rat und Tat bei immer wieder auftretenden Problemchen und Problemen. Ohne die Bundeswehr hätte ich nie die Möglichkeit gehabt meinen Sport so zu leben, wie ich es die beiden Jahre tun konnte.
Zugleich möchte ich mich natürlich auch bei allen Anderen bedanken, die mir in dieser Zeit geholfen haben – Danke, Mama, Papa, Kai , Marc, Blacky, Mathias, Margot, Held, Hannah, Adam, Natascha, Toni, Naz, Wini, der Eisstadion Crew, der Physiotherapie Jakob und Sportstudio Füssen. Natürlich auch allen denen, die hier nicht einzeln aufgeführt sind.
Doch bevor ich hier in Memoiren verfalle will ich lieber zum Ende kommen. Keine Angst, mit dem Eishockeyspielen ist trotzdem noch lange nicht Schluß! Ab heute muß ich meinen Tagesablauf "Eat, Sleep, Play Hockey" wohl noch mit "Study" ergänzen.

Macht´s gut, bis bald und Danke für Alles!

Alles Liebe, eure Nina

 
    (c) 2002 Nina Linde | Nutzungsbedingungen - Rechtliches | Design 3-n.de | Kontakt